Hamburg

O`Swaldstraße von der südlichen Seite
O`Swaldstraße von der nördlichen Seite

Friedrichshof

Erwerb und Bestandshaltung des 1905 erbauten Friedrichshof in der Hamburger Altstadt. Das unter Denkmalschutz stehende Kontorhaus soll mit drei Geschossen aufgestockt werden, um die ursprüngliche im Krieg zerstörte Gebäudehöhe wieder zu erreichen. Ein interner Wettbewerb mit vier international renommierten Architekturbüros soll eine hohe Qualität gewährleisten.       

Ferdinandstraße 29, 20095 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 6.500m² BGF

Volumen:

GIK ca. 19 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Wettbewerb

Schellingstraße

Erwerb eines  Wohn- und Gewerbehauses in Hamburg Eilbek. Das Wohnhaus wird sukzessive aufgewertet und mit einem Ausbau des Dachgeschosses versehen. Das dahinterliegende Gewerbehaus wird mit zwei Etagen aufgestockt und der Wohnungsvermietung zugeführt.

Schellingstraße 14, 22089 Hamburg

Nutzung:

Wohnen ca. 900m² BGF

Gewerbe ca. 1.600m² BGF

Volumen:

GIK ca. 4 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

STLH

Seit 2017

O`Swaldstraße von der südlichen Seite
O`Swaldstraße von der nördlichen Seite

Bartholomäusstraße

Erwerb und Baurechtschaffung für zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 38 Wohneinheiten in Hamburg-Barmbek. Die Entwicklung des Wohnungsneubaus in vorhandener Gebäudetypologie sieht Eigentumswohnungen vor sowie ein Zinshaus für geförderten Wohnungsbau.

Bartholomäusstraße 77, 22083 Hamburg

 

Nutzung:

Wohnen ca. 4.000m² BGF

Volumen:

GIK ca. 15 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

HeitmannMontúfar Architekten

2013-2015

O`Swaldstraße von der südlichen Seite
O`Swaldstraße von der nördlichen Seite

Holsteinischer Kamp

Erwerb und Projektierung einer 4.500 m² Gewerbeimmobilie in Hamburg-Barmbek. Das Objekt sollte im Zuge einer Baurechtsänderung dem Wohnungsbau zugefügt werden. Aufgrund des ansteigenden Wohnraumbedarfs von Flüchtlingen und der damit verbundenen Notlage der Stadt, wurde das Bestandsgebäude zu einem Wohngebäude für Personen mit Anspruch auf öffentlich-rechtliche Unterbringung (Flüchtlingswohnheim) umgebaut und an eine Städtische Anstalt des öffentlichen Rechts vermietet. Anschließend erfolgte eine Veräußerung an einen Privatinvestor.     

Holsteinischer Kamp 51, 22081 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 4.500m² BGF

Volumen:

GIK ca. 4 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Onnen Architekten

2010-2016

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Mühlenteich

Erwerb eines ehemaligen Kinderheims mit denkmalgeschützter Altbausubstanz in Wentorf bei Hamburg. Nach anschließender B-Plan Koordinierung eines Villenquartiers auf dem ca. 20.000 m² großen Areal wurden die Bestandsobjekte und die neu geschaffenen Bauplätze an Privatinvestoren veräußert.

Am Mühlenteich 6, 21465 Wentorf

 

Nutzung:

Wohnen ca. 900m² BGF

Volumen:

GIK ca. 3 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Jo Claussen - Seggelke

2009-2011

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

LVA Bürgerweide

Erwerb und Entwicklung der 11.130 m² großen ehemaligen LVA-Zentrale im Stadtteil Borgfelde in Hamburg-Mitte. Anschließende Fassadensanierung und Teilumbau zu einem  Spezialpflegezentrum. Das Objekt wurde noch während der Umbauarbeiten an einen holländischen Fond veräußert.

Bürgerweide 4, 20535 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 11.130m² BGF

Volumen:

GIK ca. 11 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Völlmar & Partner Architekten

2006-2007

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Neumühlen II

Beratung der Eigentümer und Baurechtschaffung. Neubau eines Bürogebäudes für zwei Eigennutzer als Teil der Poldergemeinschaft Neumühlen.

Neumühlen 15, 22765 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 6.600m² BGF

Gewerbe ca. 1.600m² BGF

Volumen:

GIK ca. 20 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Grüntuch & Ernst

2001-2002

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Falkenried - Wasserturm

Entwicklung und Umbau des denkmalgeschützten Wasserturms der ehemaligen Fahrzeugwerkstätten Falkenried in Hamburg Eppendorf. Der ortsprägende, ca. 1930 erbaute Wasserspeicher wurde nach dem Erwerb und der Projektierung des Gesamtareals zu individuellen Büroräumen umgebaut. Anschließender Verkauf an einen Endinvestor.  

Straßenbahnring 12, 20251 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 715m² BGF

Volumen:

GIK ca. 2 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

planpark

2001-2004

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Falkenried Quartier

Erwerb und städtebauliche Entwicklung des ca. 50.000m² großen Areals der ehemaligen Fahrzeugwerkstätten Falkenried in Hamburg-Eppendorf. Die Quartiersentwicklung wurde 2004 mit dem Deutschen Städtebaupreis ausgezeichnet. Anschließende Parzellierung des Geländes und Verkauf der einzelnen Baufelder an Bauträger.   

Straßenbahnring, 20251 Hamburg

 

Nutzung:

Wohnen ca. 42.000m² BGF

Gewerbe ca. 28.000m² BGF

Volumen:

GIK ca. 110 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Bolles & Wilson

1999-2004

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Fährhausstraße 

Neubau eines exklusiven Mehrfamilienhauses an der Außenalster, Veräußerung als Wohneigentum.

Fährhausstraße 11, 22085 Hamburg

Nutzung:

Wohnen ca. 2.000m² BGF

Volumen:

GIK ca. 10 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Bothe Richter Teherani

1999-2001

O`Swaldstraße von der nördlichen Seite

Wohnhof Weddestraße

Erwerb eines Wohnblocks mit 134 Wohneinheiten in Hamburg-Horn. Geplant ist die Aufwertung der Bestandsgebäude durch sukzessive Renovierung / Sanierung. Zusätzlich ist eine Verdichtung durch Wohnungsneubauten auf dem ca. 6.000m² großen Grundstück vorgesehen.

Weddestraße 35, 22111 Hamburg

 

Nutzung:

Wohnen ca. 8.000m² BGF

Volumen:

GIK ca. 18 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Stephen Williams Associates

Seit 2017

O`Swaldstraße von der südlichen Seite
O`Swaldstraße von der nördlichen Seite

Holstentor Höfe

Erwerb zweier Wohn- und Geschäftshäuser in Hamburg-Hohenfelde. Geplant ist die Arrondierung der Grundstücke und die anschließende Baurechtschaffung für den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in zentraler Lage.

Lübecker Straße 112-114, 22087 Hamburg

 

Nutzung:

Wohnen ca. 600m² BGF

Gewerbe ca. 850m² BGF

Volumen:

GIK ca. 4 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

abp

Seit 2016

O`Swaldstraße von der südlichen Seite
O`Swaldstraße von der nördlichen Seite

Ehemalige Otto-Zentrale

Erwerb und Projektierung der 1955 errichteten ehemaligen Otto-Zentrale in Hamburg-Mitte. Das 12.350 m² große Gelände soll gem. B-Plan der ursprünglich festgesetzten Wohnnutzung wieder zugeführt werden. Ein interner Wettbewerb mit drei international renommierten Architekturbüros soll eine hohe architektonische Qualität erzielen.

Hammer Landstraße 12, 20537 Hamburg

 

Nutzung:

Wohnen ca. 12.350m² BGF

Gewerbe ca. 3.200m² BGF

Volumen:

GIK ca. 45 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Wettbewerb / Hadi Teherani Architects

Seit 2012

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Bezirksamt Hamburg-Nord

Nach dem Erwerb des Verwaltungskomplexes Bezirksamt Hamburg – Nord wurde im Rahmen der Stadtteilentwicklung ein städtebaulicher Wettbewerb durchgeführt und die Erwirkung einer Bauplanänderung erreicht. Ziel soll dabei die Ausnutzung des Grundstückes durch eine überwiegende Wohnbebauung sein sowie ein Neubau zur Optimierung des Verwaltungsgebäudes für den Bezirk Hamburg-Nord.

Kümmelstraße 5, 20249 Hamburg

Nutzung:

Wohnen ca. 22.700m² BGF

Gewerbe ca. 15.200m² BGF

Volumen:

GIK ca. 130 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Wettbewerb / Schenk + Waiblinger

2010-2014

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Eppendorfer Landstraße 59

Erwerb und Projektierung des ehemaligen Eppendorfer Bauamts. Anschließende  Veräußerung der Bestandsimmobilie an einen Privatinvestor sowie an einen Bauträger mit Arrondierung der Nachbargrundstücke.

Eppendorfer Landstraße 59, 20249 Hamburg

 

Nutzung:

Wohnen ca. 1.600m² BGF

Gewerbe ca. 3.500m² BGF

Volumen:

GIK ca. 11 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Bothe Richter Teherani

2009-2010

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Grindelhof 37

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses, Veräußerung als Wohneigentum.

Grindelhof 37, 20146 Hamburg

 

Nutzung:

Wohnen ca. 1.450m² BGF

Gewerbe ca. 850m² BGF

Volumen:

GIK ca. 4 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

blauraum

2006-2007

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Elbloft

Neubau eines Mehrfamilienhauses (Veräußerung als Wohneigentum) mit 24 Apartments, jeweils individuell ausgestattet, mit großzügigen Balkonen oder Loggien und direktem Elbblick.

Neumühlen 23, 22763 Hamburg

 

Nutzung:

Wohnen ca. 4.000m² BGF

Volumen:

GIK ca. 20 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

KSP Engel und Zimmermann GmbH

2003-2004

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Elbe 626

Neubau und Vermietung eines Verwaltungsgebäudes, Veräußerung an den Hauptgesellschafter der Mieterin.

Neumühlen 19, 22765 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 7.200m² BGF

Volumen:

GIK ca. 27 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Bothe Richter Teherani

2000-2002

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Falkenried - Apartments

Umbau und Erweiterung eines denkmalgeschützten Fabrikgebäudes in Hamburg-Eppendorf. Der langgezogene Industriebau aus rotem Ziegelmauerwerk auf dem ehemaligen Gelände der Fahrzeugwerkstätten Falkenried wurde kernsaniert und mit einem zweigeschossigen Skydeck versehen. Die so entstandenen hochwertigen Eigentumswohnungen wurden im Einzelvertrieb veräußert.

Falkenried 25, 20251 Hamburg

Nutzung:

Wohnen ca. 5.525m² BGF

Gewerbe ca. 975m² BGF

Volumen:

GIK ca. 20 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Bothe Richter Teherani

2001-2004

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Isekai

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses, Veräußerung als Wohneigentum.

Isekai 1, 20249 Hamburg

 

Nutzung:

Wohnen ca. 2.060m² BGF

Gewerbe ca. 2.090m² BGF

Volumen:

GIK ca. 10 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Spengler - Wiescholek

1999-2001

Hamburger Straße

Erwerb eines Büro- und Geschäftshauses in Hamburg-Barmbek. Im Zuge der durch den Bezirk Hamburg-Nord betriebenen Quartiersentwicklung auf dem benachbarten ehemaligen Busbetriebshof des HVV soll die Baurechtschaffung und Realisierung eines ortsprägenden Neubaus am ehemaligen Barmbeker-Markt erfolgen.

Hamburger Straße 213, 22083 Hamburg

Nutzung:

Gewerbe ca. 2.500m² BGF

Volumen:

GIK ca. 6 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Schenk + Waiblinger

Seit 2017

O`Swaldstraße von der südlichen Seite
O`Swaldstraße von der nördlichen Seite

O'Swaldstraße 20-22

Erwerb eines Wohnhauses im Stadtteil Horn. Geplant ist eine Aufwertung der Bestandsgebäude durch sukzessive Renovierung / Sanierung der Wohneinheiten und der Schaffung von zusätzlichem Wohnraum durch Aufstockung.

O'Swaldstraße 22, 22111 Hamburg

 

Nutzung:

Wohnen ca. 1.250m² BGF

Volumen:

GIK ca. 3 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Onnen Architekten

2016-2017

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Ehemaliges Kraftwerk Bille

Erwerb des ehemaligen Kraftwerkes Bille. Anschließende Entwicklung und Baurechtsklärung für eine themenbezogene Nutzung. Veräußerung an einen Bestandshalter.

Bullerdeich 16, 20537 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 20.000m² BGF

Volumen:

GIK ca. 20 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Hadi Teherani Architects

2012-2014

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Beim Strohhause

Erwerb eines Büro- und Geschäftshauses auf einem 3.800 m² Grundstück am Berliner Tor in Hamburg-Mitte. Konzeptionierung zum Neubau eines Studentenwohnheimes. Anschliessender Verkauf an einen Privatinvestor. 

Beim Strohhause 26, 20097 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 3.800m² BGF

Volumen:

GIK ca. 4 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Olofsson, Wessling & Partner

2009-2012

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Karstadt Eppendorf

Erwerb, Beratung und Entwicklung eines Stadteilzentrums.

Kümmelstraße 1, 20249 Hamburge

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 1.600m² BGF

Volumen:

GIK ca. 36 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Wettbewerb

2007-2008

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Laeiszstraße

Standortrevitalisierung und Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses mit 19 geförderten Wohnungen. 

Laeiszstraße 15, 20357 Hamburg

 

Nutzung:

Wohnen ca. 1.300m² BGF

Gewerbe ca. 900m² BGF

Volumen:

GIK ca. 5 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

urban attack

2001-2002

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Bei den Mühren I

Erwerb, Revitalisierung und Aufstockung eines Verwaltungsgebäudes, Veräußerung an Eigennutzer.

Bei den Mühren 1, 20457 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 1.600m² BGF

Volumen:

GIK ca. 13 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Bothe Richter Teherani

2000-2001

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Falkenried - Halle E

Entwicklung und Umbau einer ehemaligen denkmalgeschützten Fabrikhalle in Hamburg-Eppendorf zu Büro-, Studio-, und Gewerbeflächen. Die Realisierung von großzügigen Lichthöfen haben die Transformation der ehemaligen Fabrikhalle in attraktive Büro- und Studioflächen ermöglicht. Anschließende Veräußerung an einen institutionellen Investor.

Straßenbahnring 18, 20251 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 18.500m² BGF

Volumen:

GIK ca. 22 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

LABFAC

1999-2004

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Maihak-Höfe

Erwerb und Quartiersentwicklung der ehemaligen, denkmalgeschützten Maihak-Werke in Hamburg Winterhude.  Nach Sanierung und Teilentkernung der denkmalgeschützten Produktion-und Verwaltungsflächen erfolgte eine Aufteilung  in Loft- und Gewerbeflächen. Anschließende Veräußerung. 

Semperstraße 40, 22303 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 13.500m² BGF

Volumen:

GIK ca. 18 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Dinse Feest Zurl

1999-2000

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Bürohaus Elbberg

Erwerb und Baurechtschaffung, nach Projektierung veräußert.

Elbberg 1, 22767 Hamburg

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 3.000m² BGF

Volumen:

GIK ca. 5 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Bothe Richter Teherani

1994-1996


Berlin

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Kay Degenhard Haus

Neubau eines Geschäftshauses, in Andenken an den Hamburger Photografen Kay Degenhard.

Oranienburger Straße 86, 10117 Berlin

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 850m² BGF

Volumen:

GIK ca. 3 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Bothe Richter Teherani

2003-2004

O`Swaldstraße von der südlichen Seite

Monbijouplatz 3

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses, Veräußerung an Endanleger.

Monbijouplatz 3, 10178 Berlin

 

Nutzung:

Wohnen ca. 2.200m² BGF

Gewerbe ca. 600m² BGF

Volumen:

GIK ca. 13 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Grüntuch&Ernst

1999-2001

O`Swaldstraße von der südlichen Seite
O`Swaldstraße von der nördlichen Seite

Rolandufer

Erwerb, Neuprojektierung eines historischen Verwaltungsgebäudes, Veräußerung an Eigennutzer.

Rolandufer 1, 10179 Berlin

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 14.200m² BGF

Volumen:

GIK ca. 15 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Bothe Richter Teherani

2000-2008

O`Swaldstraße von der südlichen Seite
O`Swaldstraße von der nördlichen Seite

Kiefholz-Ateliers

Erwerb und Revitalisierung eines ehemaligen Fabrikgebäudes (Bestandshaltung). Transformation der Flächen in Ateliers und Loftflächen, als Gründerzentrum für Mode und Design, in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft (öffentliche Förderung, Regionalfonds).

Kiefholzstraße, 12435 Berlin

 

Nutzung:

Gewerbe ca. 9.600m² BGF

Volumen:

GIK ca. 11 Mio. €

Architekten & Zeitraum:

Grüntuch&Ernst

1999-2001